Kunst aus den RAW-Ateliers
Ausstellung anlässlich 150 Jahre des RAW-Geländes Berlin
26. Sep. – 16. Okt. 2017

Andrej Wolff         Malerei, Fotografie
Ralf Tekaat           Zeichnung
Marko Ohm           Malerei
Bruno di Martino   Malerei, Skulptur
Judith Höllerer      Literatur, Performance


Di., 26. Sep. um 19 Uhr
Ausstellungseröffnung mit Musikperfomance „Underground - weiter als der Himmel“

Do., 5. Okt. um 19 Uhr
Themenabend: Lesung und Musik mit Romanistin Judith Höllerer, anschließend Gespräch mit den Künstlern

Mo., 16. Okt. um 19 Uhr
Finissage

Die Ausstellung stellt das Verborgene vor. Vier Bildende Künstler die Ihre Studios in den Atelierhäusern vom Berliner RAW-Gelände haben, zeigen im K-Salon in der Bergmannstraße eine Auswahl ihrer aktuellen Werke. Während das RAW-Gelände eher für sein Nacht- und Clubleben in der Öffentlichkeit bekannt ist, entstehen dort bei Tageslicht viele interessanten Kunstwerke in der kreativen soziokulturellen Atmosphäre der Atelierhäuser. Vorgestellt wird, wie sich diese Werke zwischen der Subkultur und dem klassischen Kunstbegri manifestieren, die Künstler sich zwischen Mainstream und Underground neu erfinden und welchen inspirierende Einfluss der Atelierstandort auf ihre Werke hat. Die Ausstellung findet anlässlich 150 Jahre des RAW-Geländes statt. Zur Ausstellung erscheint eine limitierte Edition von Kunstdrucken.
Kuratoren: Andrej Wolf, Susanne Hussemann