02.09.-23.09.2016
 
 
MAGDALENA ZYSZKOWSKA, Berlin
MAŁGORZATA GRĄCZEWSKA, Breslau
CHRISTINA SARLI, Berlin
LENA BRAUN, Berlin
SUSANNE HUSEMANN, Berlin
SYLWIA OLSZEWSKA, Breslau
JOANNA SZPROCH, Berlin
LILLY GROTE, Berlin
LUISA POHLMANN, Berlin
JOSIE REINSCHKE, Berlin

Das Phänomen um den polnisch-deutschen Goldzug bekam internationale Aufmerksamkeit als die neunundzwanzigjährige Polin Edyta Nawrocka einen Song auf facebook einstellte, der dieses Thema besang: Plötzlich war er in aller Munde, der Goldzug aus Wałbrzych, zu deutsch Waldenburg.

Wałbrzych liegt zwischen Riesengebirge und Eulengebirge und gehörte bis 1974 zur Woiwodschaft Wrocław, zu deutsch Breslau. Bereits seit August 2015 meldete die Presse, dass in Waldenburg mittels Georadar ein unterirdischer Goldzug gefunden worden sei, doch erst als Edyta Nawrockas Song in den sozialen Medien herumgeisterte, ging es richtig los.
GOLDTRAIN dieser Titel ist zugleich Sehnsuchtsträger, Phantom, geschichtliches Phänomen und Politikum.
 
Unter diesem Thema wird Lena Braun im Kunstmonat September in Berlin Kunst von Frauen zeigen. Dieses Vorhaben versteht sich als Pilotprojekt. Wir möchten im Kunstmonat September ein Kunstfestival etablieren, dass internationale Künstlerinnen aus Berlin vorstellt, die den Dialog zu ihrem Nachbarland Polen suchen.