WENN WINDW WEHEN
Lupe Godoy
Malerei & Collage

Ausstellungseröffnung
am 8.11.2019
19:00 - 21:30


In ihrem Werk widmet sich die spanische Künstlerin Lupe Godoy der Malerei, der Collage und ihren wechselseitigen Verflechtungen.
Die Bildmaterialien fügen sich in der Verarbeitung zu inhaltlich vielfältigen, ineinander verschachtelten Erzählungen und Serien.
Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Lupe Godoy       
*1969  geb. in Valencia (Spanien)

1987-1992  Studium der Schönen Künste an der Universität Valencia
1992-1999  Dissertation unter der Leitung von Prof. Dr. Román de la Calle Am Fachbereich Ästhetik und Kunstwissenschaften der Universität Valencia
 ab 1993     Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

www.lupegodoy.com

 

Text zur Ausstellung

In ihrem Werk widmet sich die spanische Künstlerin Lupe Godoy der Malerei, der Fotografie, und ihren wechselseitigen Verflechtungen. Die Bildmaterialien fügen sich in der Verarbeitung zu inhaltlich vielfältigen, ineinander verschachtelten Erzählungen und Serien.
In malerischen Collagen reflektiert die Künstlerin das Weltgeschehen in seinen politisch- ökologischen Zuständen. Ausschnitte aus Magazinen, alte Papiere und gefundenes Material kombiniert sie zusammen mit Tusche und Acrylfarbe zu neuen Erzählungen und Assoziationen.

Godoys umfangreiche Serie “Landschaften“, als malerische Collagen in sehr unterschiedlichen Techniken und Formaten gearbeitet , reflektiert Umweltbeziehungen und ökologische Zusammenhänge und  findet  immer wieder neue Interpretationen. Diese Collagen verdeutlichen das sich wandelnde Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Sie sind Reflexion  und Appell an den Betrachter, sich mit der Thematik des Klimawandels auseianderzusetzen.

Die Landschaftmalerei, eine traditionelle und vorbelastete Gattung,  wird  sichtbar ironisch einsetzt.
Diese metaphorischen Landschaften zeigen zunächst die Schönheit und Kraft der Natur: Ein Tropensturm beugt die Palmen, die Erhabenheit winterstarrer Bäume oder die bukolische Harmonie, die der Blick aus einem üppigen Grün auf einen stillgelegten Förderturm freigibt. Erst mit der Assoziation “Klima” offenbaren sich in den Landschaften auch die Spuren der dramatische Änderungen,die Dynamik der Zerstörung und die Folgen für unser Sein.

Ausstellungsprogramm

4.10. - 1.11.2019

dipnud

4.10.2019 um 19.00 Uhr  Eröffnung PULSIÓN
Ona Tav  |  Elisa Pritzker  |  Clara Joris  |  Bibiana Huang Matheis
4.10. - 1.11.2019

ONA TAV - Der Künstler Ona Tav ist 1958 in Buenos Aires geboren. Er hat sein Studium für Design und Malerei bei Eduardo Ballietti und Miguel Davila in Buenos Aires, Argentinien absolviert. Er hatte Ausstellungen in Argentinien, Mexico, Deutschland, Spanien, der Türkei, Island, Ungarn, Österreich, Italien, Lithuania und Indonesien.
„Pulsión ist eine körperliche Funktion, ein Akt des Lebens ohne unser Bewusstsein, wie das Verlieben, wie die Kunst. Es ist eine Notwendigkeit des Lebens im Leben. Im Deutschen wird das Wort im Sinne von „Trieb“ verwendet und in der Botanik, wenn eine Orchidee ihre Blüten fallen gelassen hat, hat sie ein Herztrieb "Puls des Herzens". Ohne neue Blüten stirbt sie, wie ein Künstler ohne Schöpfung, wie ein Leben ohne Liebe. Wie wir alle, die eine Orchidee "adoptiert" haben, wissen, wie wir in die Eleganz ihrer Blumen, in einem Regen aus Licht, verliebt leben, und was wir fühlen, wenn wir auf eine neue Blume, ein Kunstwerk oder die Liebe warten! Diese Zeit des Wartens ist die Hoffnung (auf das volle Leben).“
Ona Tav

ELISA PRITZKER - Die Künstlerin Elisa Pritzker hat ihren Master/Professor of Visual Arts - in der Superior Institute of Visual Arts in Buenos Aires-Argentinien abgeschlossen. Ihre Arbeiten waren in unzähligen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, unter anderem im MoMA, Queens Museum und Dorsky Museum und hat an mehreren Biennalen, Kunstmessen weltweit teilgenommen und ist für mehrere Kunstpreise nominiert worden.
Für die Ausstellung „pulsión“ präsentiert Sie ihre Arbeit "Objects of Magic Love": eine Reihe von Objekten und Schamanen, die von den schamanischen Kräften des Selknam-Volkes aus Patagonien inspiriert wurden. Diese Serie zielt darauf ab, Liebe, Energie, Dankbarkeit und Respekt vor allem Leben zu vermitteln.
www.elisapritzker.com

CLARA JORIS - Die Malerin Clara Joris ist 1970 in Málaga, Spanien, geboren. Sie studierte Bildende Kunst mit Schwerpunkt Malerei in Madrid und lebt und arbeitet seit 1998 in Berlin. Die Arbeiten von Clara Joris sind international ausgestellt worden, unter anderem in Deutschland, Spanien, der Türkei, Island, Ungarn, Russland, Österreich, Japan, Italien, Belgien, USA und Indonesien. Sie hat in mehreren Kunstresidenzen gearbeitet, weltweit an Biennalen und Kunstmessen teilgenommen und wurde mehrfach mit Kunstpreisen ausgezeichnet.
Für das Thema dieser Ausstellung hat die Künstlerin zwölf Arbeiten auf Papier vorbereitet, die symbolisch die Herzkarten des spanischen Kartenspiels darstellt. Das Herz als Organ, als Symbol der Liebe oder des Fehlens von Liebe. Das Herz als Mittelpunkt unseres allsehenden Lebens, das die Kraft hat, den Lauf der Geschichte zu verändern.
www.clarajoris.com

BIBIANA HUANG MATHEIS – Die Fotografin Bibiana Huang Matheis hat ihr Kunststudium in der Corcoran School of Art 1979, Washington, D.C. abgeschlossen. Die Künstlerin hat an zahlreichen Ausstellungen in den USA und Europa teilgenommen und arbeitet als professioneller Künstlerin, Kuratorin und Fotografin.
Die Künstlerin präsentiert in dieser Ausstellung ihre Fotodokumentation des Blues Trail von Memphis, Tennessee bis New Orleans, Louisiana. Diese Bilder wurden 2017 aufgenommen, um die afroamerikanische Bluesmusik zu feiern, indem sie Individuen und Orte visuell erfassen. Die Bilder spiegeln die süß-bittere Realität der heutigen Region des Mississippi-Deltas wider, ihre harten Szenen der agrarischen Vergangenheit und eine Geschichte von Rassismus, Armut und wirtschaftlichem Niedergang. Der beliebte Blues-Song „Baby Please Don't Go“ dient als Thema für diese Fotoserie. Diese Fotos sind die visuelle Interpretation dieses Songs. Bibiana Huang Matheis komponierte in jedes Bild ein spezielles Herzsymbol. Dies zeigt zum Teil die Liebe des Künstlers zur Bluesmusik und stellt das Symbol der Liebe den lokalen Milieus gegenüber.
www.bibiphoto.com

7.-29.09.2019

UPLOAD
Susanne Husemann

Julia Verdugo Ortega

Malerei und Zeichnung
7.-29.September 2019